Rezepte rund um Ostern

Ei-Ei-Ei, wohin mit dir?

An Ostern werden sie ausgepustet, hart gekocht und bunt bemalt. Doch wer soll die ganzen Eier essen? Damit es nicht jeden Tag Eiersalat oder Rührei geben muss, haben wir für Sie raffinierte Rezepte ausgesucht.

Spinattorte mit Ei

Frankfurter Grüne Soße mit Kartoffeln

Rahmguss-Torte mit Heidelbeeren

Rezepte aus:

Monika Köhler: Tortenzauber – einfach köstlich. GU, 144 Seiten, 14,90 Euro, ISBN 3-7742-6074-5

Jürgen Christ, Birgit Rademacker, Julia Skowronek: Landküche – Einfach gut kochen mit Bio-Produkten. GU, 19,90 Euro, ISBN 3-7742-6069-9

Ostereier à la Natur

Vor Ostern verwandeln sich viele Küchen in eine kleine Künstlerwerkstatt. Mit Naturfarben lassen sich besonders schöne und garantiert unbedenkliche Farbtöne auf die Ostereier zaubern. Zum Färben eignen sich etwa gelbe und rote Zwiebelschalen, Walnussschalen und -blätter, Curcuma, Rote Bete, Rotkohl oder schwarzer Tee. Im Grunde kann man mit allen stark färbenden Lebensmitteln experimentieren. Die Zutaten werden zunächst ausgekocht, bis das Wasser eine kräftige Farbe hat. Dann filtert man die festen Bestandteile ab und kocht die Eier darin hart. Weiße Eier nehmen die Farben dabei besser an als braune.

Anmerkungen und Kommentare zum Artikel

Leserbrief schreiben Seite empfehlen
powered by
Impressum
Newsletter
Forum
Anfragen